"Es kommt nicht darauf an, was du siehst, sondern wie du siehst" Henry David Thoreau

VISUELLER GESCHICHTENERZÄHLER

2020

 

Ich wurde unruhig. Berlin war im Wandel. Der Ruf nach der “Provinz 2.0” wurde immer lauter. So zog es mich nach Wittenberge in der Prignitz. Ein kleines Städtchen mit vielen Möglichkeiten und interessanten Menschen, die sich auf das “neue Landleben” eingelassen haben. Meine neues Kapitel startet nun mit kleiner Familie, Hund, Landhäuschen, schnellem Internet und Cloud Lösungen.

2002

 

Die Einführung von Final Cut Pro als Werkzeug meiner Wahl hat zu einer Reihe wichtiger Aspekte in meiner Karriere geführt. Das bedeutete, dass ich an vielen alternativen Projekten arbeiten dürfte. Was dazu geführt hat, dass ich viele jahre lang der Leiter die Berliner Final Cut Pro User Group war. Letztendlich werde ich ein Apple Authorized Final Cut Pro Trainer. Dies bot wiederum mehr technische und kreative Schulungsmöglichkeiten.

1997

 

Nach mehreren herausfordernden Jahren. Ich fing gerade an, meine Füße zu finden, als ich mich in eine deutsche Frau verliebte. Also packte ich meine Koffer, verkaufte meine CD-Sammlung und zog in die dynamischste Stadt Europas, nach Berlin.

 

1995

 

Während meines letzten Jahres an der Filmschule habe ich mich auf Filmschnitt mit einer fllmschneidetisch spezialisiert. Das Lernen, auf einem alten Steenbeck zu bearbeiten, lieferte mir eine grundsolide Grundlage für meine aktuellen Fähigkeiten.Als ich meinen Abschluss machte, stellte sich jedoch schnell fest, dass jeder in der Branche gerade auf digitals schnitt umgestiegen war. Damals war es entweder Avid oder Lightworks.

1992

 

Obwohl die Konkurrenz hart war und meine Lehrer mich nicht komplett supportet haben, habe ich mich beworben und erhielt den Zugang zur Filmschule in Irland. Ich wurde 21 in der Mitte meiner ersten Semester. Die Jahre am Dun Laoire College für Kunst und Design, komplett absorbiert von Filmproduktion, waren geradezu paradiesisch.

1985

 

Als ich mit 14 Jahren "Wie ein wilde Stier" zum ersten Mal sah, hat es mich umgehauen.Ich hatte keine Ahnung, worum es ging. Ich hatte gerade ein seltsames Gefühl in den Tiefen meines Magens. Ich wusste nicht, dass der Film als einer der absoluten Klassiker aller Zeiten gilt und hatte einen Oscar für Bester Schnitt erhalten.

 

1971

 

Geboren in Dublin, Irland, in eine Architektenfamilie.